Internet Governance Forum Austria 2016 - Gesellschaftliche Auswirkungen des Internets der Dinge [Deutsch]

Date/Datum 03. Oktober 2016
Time/Uhrzeit Doors/Einlass: 08:30
Opening: 9:00
End/Ende: 19:00
Location Wirtschaftskammer Österreich
Wiedner Hauptstraße 63
A-1045 Wien
TeilnehmerInnen > 400 Personen
Details und Anmeldung https://www.igf-austria.at/teilnahme2016/

Das Internet Governance Forum Austria ist eine offene Dialog-Plattform, das nach den Governance Regeln des UN IGF arbeitet. Diese Regeln werden als Multistakeholder Prinzip bezeichnet und sollen Vertreter aus den Bereichen Verwaltung, Wirtschaft, Zivilgesellschaft, Wissenschaft und technische Gemeinschaft zusammenbringen. Das öffentliche Event “Internet Governance Forum 2016” wird dieses Jahr von IoT Austria mit organisiert.

/* Die obige Überschrift trennt den Teaser-Bereich vom Content-Bereich für den Newsfeed */

Das Internet Governace Forum Austria (IGF) ist offene Diskussionsplattform für VertreterInnen öffentlicher Stellen, der Wirtschaft und Industrie, der Zivilgesellschaft sowie der technischen und akademischen Communities zu allen relevanten Fragen im Zusammenhang mit der Verwaltung, weiteren Entwicklung des Internets und der Digitalisierung. Am 03.10.2016 wird das IGF mit Unterstützung des Bundeskanzleramtes und von IoT Austria in den Räumen der Wirtschaftskammer Wien eine Veranstaltung mit spannenden Keynotes, Workshops, Diskussionsforen, Podiumsdisskussionen und einer Ausstellung über das Thema „Gesellschaftliche Auswirkungen des Internet der Dinge“ mit über 400 TeilnehmerInnen abhalten.

IoT Austria ist Mitveranstalter dieses Events!

Reservation

Kostenlose Tickets gibt es auf der IGF Austria Eventseite.

Programm

08:30Registrierung
09:00Eröffnung
Muna Duzdar, Staatssekretärin für Diversität, Öffentlichen Dienst und Digitalisierung
Harald Mahrer, Staatsekretär im Bundesministerium für Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft
09:15Keynote “Internet of Things (IoT): Einführende Erläuterungen”
Stefan Hupe, IoT Austria - The Austrian Internet of Things Network
10:00Keynote „Die Verschmelzung industrieller Produktion mit IKT („Industrie 4.0“) und ihre Auswirkungen auf den Arbeit („Arbeit 4.0“)“
Winfried Sihn, Fraunhofer Austria
10:45Kaffeepause
11:15Workshops

Workshop „Welche Infrastruktur für IoT? Netzwerkdesign und Cybersicherheit“
Winfried Pöcherstorfer, Wirtschaftskammer Österreich
Thomas Arnoldner, Nokia Siemens Networks
Alois Ferscha, Institut für Pervasive Computing der JKU Linz
Johannes Gungl, RTR-GmbH
Michael Mehnert, Bosch-Siemens Haushaltsgeräte
Martin Wallner, Samsung
Robert Schischka, Computer Emergency Response Team Austria
Andreas Tomek, SBA Research
Jan Trionow, Hutchison Drei Austria

Workshop „Vernetzung der Arbeitsbereiche und der eigenen vier Wände“
Mona Singer, Institut für Philosophie der Universität Wien
Gerda Geyer, Österreichische Forschungsförderungsgesellschaft
Simon Hönegger, guh GmbH
Hansjörg Tutner, Magna Steyr
Manfred Wöhrl, Research Institute for Computer Science
Heinrich Prankl, LFZ Francisco Josephinum

Workshop „IoT: Vernetzung im Alltag aus KonsumentInnen-Sicht“
Bernhard Jungwirth, Österreichisches Instituts für Angewandte Telekommunikation
Florian Daniel, Bundesjugendvertretung
Stefan Hupe, IoT Austria - The Austrian Internet of Things Network
Jaro Krieger-Lamina, Institut für Technikfolgenabschätzung der Akademie der Wissenschaften
Maria Reifenstein, Sozialministerium
Florian Schnurer, Verband Alternativer Telekom-Netzbetreiber
Bernhard Wiesinger, ÖAMTC
Daniela Zimmer, Arbeiterkammer Wien
13:15Mittagspause
14:15Keynote “IoT in der internationalen politischen Diskussion: Wie reguliert man IoT?”
Thomas Schneider, Governmental Advisory Committee (GAC), ICANN und Bundesamt für Kommunikation, Schweiz
14:45Kurzberichte aus den Workshops
15:15Keynote “Anwendungsbeispiele und Herausforderungen”
Georg Kopetz, TTTech Computertechnik
16:00Kaffeepause
16:30Podiumsdiskussion “Herausforderungen von IoT”
Philipe Reinisch, IoT Austria - The Austrian Internet of Things Network
Markus Deutsch, Wirtschaftskammer Österreich
Roland Sommer, Plattform Industrie 4.0 Österreich
Dieter Kargl, Research Institute
Julia Bock-Schappelwein, Österreichischen Institut für Wirtschaftsforschung
Herbert Dirnberger, Cyber Security Austria
Christiane Wendehorst, Institut für Zivilrecht der Universität Wien
18:00Elemente für den Bericht an das Internationale Governance Forum
Matthias Traimer, Bundeskanzleramt
18:15Gemeinsamer Ausklang

Veranstaltungspartner

Das Internet Governance Forum Austria wird von folgenden Stakeholdern gemeinsam veranstaltet:

Nutzungslizenzen

Wissen und Informationen gehören uns allen. Wir erlauben daher ausdrücklich, dass auf dem Events Videos, Tonaufnahmen und Fotos gemacht werden dürfen. Allerdings müssen diese Werke dann unter die Creative Commons Nutzungslizenz CC0 oder CC-BY gestellt werden. Durch Deine Teilnahme an der Veranstaltung erklärst Du Dich damit einverstanden, dass von Dir Videos, Tinaufnahmen oder Fotos gemacht und veröffentlicht werden dürfen.

Reservation

Kostenlose Tickets gibt es auf der IGF Austria Eventseite.