Differences

This shows you the differences between two versions of the page.

Link to this comparison view

Both sides previous revision Previous revision
Next revision
Previous revision
news:2016:06:bericht_iot_talks_salzburg_may_2016 [2016/06/12 06:28]
stefan_hupe
news:2016:06:bericht_iot_talks_salzburg_may_2016 [2019/05/17 07:58] (current)
Line 3: Line 3:
 /* Variablen, die durch eigenen Text zu ersetzten sind, beginnen mit @@ */ /* Variablen, die durch eigenen Text zu ersetzten sind, beginnen mit @@ */
  
-|{{:​logos:​iot-salzburg_logo.png?​169|}}|{{:​news:​2016:​06:​iottalks_mai2016_19-768x432.jpg?​300|}}|Vielen von uns ist der Tricorder aus der Science-Fiction-Serie „Star Trek“ ein Begriff: Der Tricorder ist ein handliches Gerät, das die Crew-Mitglieder der Enterprise nutzen, um physikalische und medizinische Parameter zu erfassen. Ist mit den heutigen Möglichkeiten des Internets der Dinge zur Erfassung und Auswertung von Vitalparametern die Fiktion nun von der Realität eingeholt oder gar überholt worden? Diese und ähnliche Fragen zum Einsatz des Internets der Dinge im Gesundheitswesen bildeten das Thema der 5. Salzburger IoT-Talks am 3. Mai 2016. Die Bandbreite reichte von der Beurteilung von Vitalfunktionen von Babys über Diagnose-Systeme und die Unterstützung des Selbstmanagements von Diabetiker/​innen bis zur Unterstützung von selbstbestimmtem Altern..|+|{{:​logos:​iot-salzburg_logo.png?​169|}}|{{:​news:​2016:​06:​iottalks_mai2016_19-768x432.jpg?​300|}}|Vielen von uns ist der Tricorder aus der Science-Fiction-Serie „Star Trek“ ein Begriff: Der Tricorder ist ein handliches Gerät, das die Crew-Mitglieder der Enterprise nutzen, um physikalische und medizinische Parameter zu erfassen. Ist mit den heutigen Möglichkeiten des Internets der Dinge zur Erfassung und Auswertung von Vitalparametern die Fiktion nun von der Realität eingeholt oder gar überholt worden?
 + 
 +Diese und ähnliche Fragen zum Einsatz des Internets der Dinge im Gesundheitswesen bildeten das Thema der 5. Salzburger IoT-Talks am 3. Mai 2016. Die Bandbreite reichte von der Beurteilung von Vitalfunktionen von Babys über Diagnose-Systeme und die Unterstützung des Selbstmanagements von Diabetiker/​innen bis zur Unterstützung von selbstbestimmtem Altern..
  
 //Von Georg Güntner, IoT Salzburg.// //Von Georg Güntner, IoT Salzburg.//